Facebook Pixel
Menu Icon
DE | EN

Zahnarzt für Parodontose Behandlung gesucht

Zahnarzt für Parodontose Behandlung gesucht – Mundgeruch als klares Anzeichen

Nach einem langen Arbeitstag und einer noch längeren Woche ist es endlich Freitagabend – Hurra! Na dann auf zu einem oder ein paar Bierchen mit den Kollegen um ein wenig Dampf abzulassen. Ein paar Tage zuvor war es mir schon aufgefallen, auf dem Weg zur Kneipe wurde es dann noch deutlicher, und als wir uns dann hinsetzten und auf unsere Getränke warteten wurde es nur noch schlimmer: eine meiner Kolleginnen (und zugleich auch eine sehr gute Freundin) hatte einen ganz üblen Mundgeruch. Natürlich war es unpassend das Thema vor einer Handvoll anderer Leute anzusprechen und so wartete ich bis sich die Gruppe von alleine verkleinerte und wir am Ende nur noch zu zweit waren. “Nur Mal eine Bemerkung – und sei mir bitte nicht böse – aber ich denke es wäre eine gute Idee beim Zahnarzt wegen deinem Atem vorbeizuschauen.” sagte ich vorsichtig und erklärte dann den Grund für meine Bemerkung so schonend wie es mir möglich war. Glücklicherweise stand ich mir mit dieser Kollegin nach einigen Jahren der Zusammenarbeit und Freundschaft sehr nahe und sie akzeptierte meinen Vorschlag ruhig und gelassen. “Um ehrlich zu sein ist mir das auch schon aufgefallen und ich dachte es würde von Alleine besser werden.” gestand sie. “Anscheinend bin ich falsch gelegen … Na gut – dann gleich Morgen zum Zahnarzt.

 

Was ist Gingivitis / Parodontose?

Als wir am nächsten Tag zu einem Zahnarzt mit Wochenenddienst gingen, wurde die ganze Situation schlagartig klar: meine Freundin hatte Gingivitis. Au Backe! Gingivitis (auch Parodontose genannt) ist eine Entzündung des Zahnfleisches welche durch Bakterien verursacht wird und sich in der Form eines Belages auf Zähnen und Zahnfleisch manifestiert. Falls diese Erkrankung zu lange unbehandelt bleibt, führt sie zu einem Rückgang des Zahnfleisches wodurch die empfindlicheren Teile der Zähne freigelegt und für Schäden anfälliger werden. Infolgedessen kann es zu einigen sehr unangenehmen und schmerzhaften Symptomen kommen, wie unter Anderem:

* Mundgeruch
* Bildung von Zahnfleischtaschen in welchen sich Speisereste sammeln können
* Rückbildung der Kieferknochensubstanz
* Übergriff der Parodontose auf nahegelegene Zähne und Zahnfleisch
* Zahnlockerungen oder sogar Zahnausfall
* Zahnfleischbluten

In Fällen von Zahnfleischentzündungen wenden Zahnärzte gezielte Behandlungsmethoden an um die Ausbreitung der Erkrankung zu stoppen und die Infektion zu lindern. “Na dann schauen wir uns Ihre befallenen Zähne ein bisschen genauer an. Der genaue Grad der Entzündung bestimmt nämlich direkt über den genauen Umfang der Behandlung.” erklärte uns der Zahnarzt kurz bevor er mit seiner detaillierten Diagnose fortfuhr.

Gigivitis – Anfangsstadium

Wenn eine Zahnfleischentzündung wie Gingivitis früh genug erkannt wird, kann eine Kombination von besserer regulärer Mundhygiene des Patienten und eine (oder mehrere) professionelle Zahnreinigungen ausreichen um die Erkrankung zu stoppen.

Gigivitis – Fortgeschrittenes Stadium

Bei bereits fortgeschrittenen Zahnfleischentzündungen fängt der Zahnarzt auch mit einer (oder mehrerer) professionellen Zahnreinigung an um die Anzahl von Bakterien zu verringern und die Infektion zu lindern. Nach dieser sogenannten Vorbehandlung geht es dann zur eigentlichen Parodontose Behandlung durch die der Zahnarzt Beläge aus den gebildeten Zahnfleischtaschen und von den Wurzeloberflächen der infizierten Zähne entfernt und, falls nötig, entzündliches Gewebe aus dem Zahnfleisch herausschneidet. Zum Abschluss der Behandlung glättet der Zahnarzt das Zahnfleisch wieder und remodelliert Stellen von denen er entzündliches Gewebe herausgeschnitten hat.

Ihre Gingivitis ist zwar in einem recht frühen Stadium aber um auf Nummer sicher zu gehen, empfehle ich Ihnen doch eine volle Parodontose Behandlung.” sagte der Zahnarzt schließlich und schätzte, dass die Behandlung wahrscheinlich einige Wochen dauern würde (denn je nach Infektionsgrad können solche Behandlungen zwischen einigen Wochen und einigen Monaten andauern). “Ok.” Sagte meine Freundin sichtlich überrascht. “Wieviel wird mich denn die gesamte Behandlung kosten?

Wieviel kostet eine Parodontose Behandlung?

Gute Frage. Die Kosten für Parodontose Behandlungen sind stark vom Umfang der Behandlung und von den benutzten Methoden abhängig aber einige Richtwerte kann ich Ihnen trotzdem geben bevor wir uns ihren Heilkostenplan im Detail aufbauen.” meinte der Zahnarzt:

* Moderne Gingivitis-Behandlung: rund € 10 - 25 pro behandeltem Zahn
* Moderne Gingivitis-Behandlung mit Laser: rund € 30 - 40 pro behandeltem Zahn
* Mikrobiologischer Labortest: rund € 60 - 80
* Vorbehandlung (Zahnreinigung): rund € 100 – 300



Parodontose Behandlungen, die der Zahnarzt als absolut medizinisch notwendig zertifiziert, werden in der Regel von gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Benutzt ein Zahnarzt aber modernere und/oder hochwertigere Behandlungsmethoden (z.B. Laser), können diese von Krankenkassen als zusätzlichen Leistungen eingestuft und daher nicht gezahlt werden. Außerdem leiten Krankenkassen 100% der Kosten von mikrobiologischen Labortests (um das Ausmaß der Infektion und die Anzahl vorhandener Bakterien zu bestimmen) und jedweden Vorbehandlungen an Patienten als Selbstbehalte weiter. “Danke für die Information. Wenn Sie so gut wären meine Parodontose Behandlung als medizinisch notwendig einzustufen, dann können wir gleich loslegen. Zuallererst bitte kein Laser” sagte meine Kollegin. Der Zahnarzt stimmte zu und schon weniger als 14 Tage später war dann der Mundgeruch weg und die freitäglichen Krügerl gleich um Einiges erfrischender.

Für weitere interessante Geschichten schaut euch doch Mal im DentalAce Blog um und tretet unserer online Community HIER durch ein gratis Abonnenment bei.

Alles Gute & bis bald, Ace!





?
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht