Facebook Pixel
Menu Icon
DE | EN

Zahnpflegekaugummis versprechen viel

Zahnpflegekaugummis versprechen viel – Wie sehr helfen sie wirklich?

Haben wir das nicht schon alle einmal gehört? Einfach einen leckeren Zahnpflegekaugummi kauen und das Zähneputzen ganz vergessen. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Kaugummiherstellern, die mit solchen und ähnlichen Versprechen im Fernsehen und in anderen Werbekanälen auf ihre Produkte aufmerksam machen. Angeblich helfen spezielle Kaugummis dabei schädlichen Zahnbelag zu entfernen und sollen sogar für weiβere Zähne sorgen können. Sind diese zu gut scheinenden Werbeslogans aber wahr oder sind sie nur leere Versprechen?

Helfen Zahnpflegekaugummis wirklich bei der Zahnpflege?

Generell haben Zahnpflegekaugummis eine positive Auswirkung auf die Zahnpflege, da sie die Neutralisierung von Säure in der Mundhöhle anregen können. Denn, einige Minuten nach jedem Essen, entsteht ein saurer pH-Wert, der den Zähnen schaden kann. Um dem entgegenzuwirken, regt das Kaugummikauen den Speichelfluss an und sorgt dadurch für eine Zufuhr von hilfreichen Mineralien, die zur Erhaltung des Zahnschmelzes beitragen und Säuren neutralisieren können. Für jene unter uns, die sich also nicht nach wirklich jedem Essen die Zähne putzen können, ist das Kaugummikauen also eine gute Zweitlösung. Dennoch ist es wichtig in Erinnerung zu behalten, dass Zahnpflegekaugummis zwar bei der Vorbeugung von Karies helfen können, aber keine beschädigten Zähne wiederherstellen können. Auβerdem gut merken: Nur Kaugummis ohne Zucker kauen!

Können Zahnpflegekaugummis das Zähneputzen ersetzen?

Die Antwort auf diese Frage ist kurz, bündig und ein klares: Nein!

Zahnpflegekaugummis, die laut Werbungen durch ihre sogenannten Mikrogranulate schädlichen Zahnbelag zerstören sollen, können in Wahrheit vielleicht leichte Ablagerungen entfernen, sind aber gegen stark-haftenden Zahnbelag absolut machtlos. Auβerdem kommen Kaugummis an schädlichen Belag zwischen den Zähnen nicht heran und können diesen daher nicht bekämpfen. Also gut merken: Zahnpflegekaugummis können das Zähneputzen ganz sicher nicht ersetzen.

Sind Zahnpflegekaugummis auch auf andere Weisen hilfreich?
Wie bereits erwähnt, können Zahnpflegekaugummis bei der Neutralisierung von schädlichen Säuren im Mundraum nach dem Essen helfen. Darüberhinaus können manche Kaugummiarten dank ihrer besonderen Inhaltsstoffe auch weitere positive Auswirkungen auf die Zahnpflege haben:
  • Kalziumhaltige Zahnpflegekaugummis: Wie fast alle von uns sicher schon vom Volksmund wissen, ist Kalzium gut für die Zähne. Daher schlucken viele Menschen heutzutage tagtäglich Kalziumtabletten. Leider kommt aber auf diese Weise nur ein sehr, sehr kleiner Teil des eingenommenen Kalziums bei den Zähnen an. Kalziumhaltige Kaugummis können dabei helfen und bei der Kalziumanreicherung der Zähne ein besseres Ergebnis erzielen.
  • Fluoridhaltige Zahnpflegekaugummis: Dieselbe Logik, die bei kalziumhaltigen Kaugummis zutriff, gilt auch bei fluoridhaltigen Kaugummis. Also, laut einigen wissenschaftlichen Studien, besser zum fluorighaltigen Kaugummi als zur Fluoridtablette greifen.
  • Xylitol-haltige Zahnpflegekaugummis: Xylitol is ein Wirkstoff, der sich positiv auf die Zahngesundheit auswirkt, da er nicht einfach von Bakterien abgebaut werden kann (und selbst wenn er abgebaut wird, so ist das dadurch entstandene Nebenprodukt nicht säurehaltig). Auβerdem hemmt Xylitol eine Reihe von Enzymen, was sich negativ auf das Wachstum von Bakterien im Mund auswirkt (es führt also zu einem langsameren Bakterienwachstum). Laut medizinischen Studien, ist bei rund 6 Gramm Xylitol pro Tag eine Karies-prophylaktische Wirkung festzustellen.
Um was wir nun gelernt haben auf den Punk zu bringen: Zahnpflegekaugummis haben eine positive Auswirkung auf die Zahngesundheit, können aber auf gar keinen Fall das Zähneputzen ersetzen. Da sie aber ein guter Zusatz zur täglichen Zahnpflege sind, kann man sie ganz unbesorgt und fröhlich weiterkauen – solange sie ohne Zucker sind!


Für weitere interessante Geschichten schaut euch doch Mal im DentalAce Blog um und tretet unserer online Community HIER durch ein gratis Abonnement bei.

In der Zwischenzeit würden wir uns auch sehr über Eure Kommentare und Bewertungen zu diesem Blog Post freuen.

Alles Gute & bis bald, Ace!





Anfrage eingeben Zur Zahnarztliste Kontaktieren Sie uns
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht