Facebook Pixel
Menu Icon
DE | EN

Zungenschaber zur Zungenpflege

Zungenschaber zur Zungenpflege – Hilft gegen Mundgeruch und beugt bakteriellen Entzündungen vor

Heutzutage haben laut neuesten Statistiken rund 25% der Bevölkerung Mundgeruch. In manchen Fällen wird Mundgeruch durch Zahnfleischentzündungen wie Parodontitis ausgelöst. Meistens wird dieser aber von unangenehm riechenden Schwefelstoffen verursacht, die bei der Zersetzung von Speiseresten durch Bakterien im Mund entstehen. Da sich eine groβe Anzahl von Bakterien auf der Zungenoberfläche in der Form eines weiβlichen Belages sammelt, ist eine regelmäβige Zungenreinigung sehr empfehlenswert. 

Sind Bakterien auf der Zungenoberfläche schädlich?

Eine übermäβige Anzahl von Bakterien auf der Zunge kann, wie bereits erwähnt, zu Mundgeruch (auch Halitosis genannt) oder sogar zu Parodontitis führen. Dies passiert wenn entzündungserregende Bakterien ihren Weg von der Zungenoberfläche in die Zahnfleischtaschen finden und sich dort vermehren. In solchen Fällen kann oft auch die gründlichste Zahnpflege nicht weiterhelfen. Daher ist es am besten diese Bakterien durch eine Zungenreinigung zu beseitigen noch bevor sie sich aufs Zahnfleisch ausbreiten können. Um mit recht hoher Wahrscheinlichkeit festzustellen ob die eigene Zunge reif für eine Reinigung ist, sollte man sie einmal täglich vor einem Spiegel herausstrecken und ihre Farbe in Augenschein nehmen. Ein gleichmäβiges Rosa ist ideal während ein schmieriger, weiβer Belag ein klares Anzeichen für eine übermäβige Bakterienbildung ist.


Was ist ein Zungenschaber und wie kann er helfen?

Ein Zungenschaber ist meist aus Plastik gefertigt und ist einer Zungenbürste sehr ähnlich (hat statt Borsten üblicherweise kleine Noppen am vorderen Ende). Kaufen kann man ihn in fast jedem Drogeriemarkt in Wien und viele Zahnärzte empfehlen ihn zweimal pro Tag nach jedem Zähneputzen einzusetzen. Um einen Zungenschaber effektiv zu benutzen, sollte man die folgenden einfachen 3 Schritte einhalten:  
  • Schritt 1: Die Zunge so weit wie möglich aus dem Mund herausstrecken (oder mit zwei Fingern nach vorne ziehen)
  • Schritt 2: Den Zungenschaber mit leichtem Druck vom hinteren Ende der Zunge nach vorne führen um jedweden Bakterienbelag zu beseitigen
  • Schritt 3: Den 2 Schritt etwa 3-4 Male wiederholen un den Zungenschaber zwischendurch mit Wasser abspülen
Auβerdem nicht vergessen: Trotz aller Sorgfalt, nur nicht zu viel Druck ausüben!
Gibt es auch Alternativen für den Zungenschaber?
Obwohl Zungenschaber die Zungenoberfläche ziemlich gut reinigen, können sie oft nicht gut an Bakterien herankommen, die sich in Zungenvertiefungen verschanzt haben. In solchen Fällen ist eine Zungenbürste mit ihren Borsten oft eine bessere Alternative. Sollten man aber weder eine Zungenbürste, noch einen Zungeschaber zur Hand haben, kann man im Notfall auch auf eine Zahnbürste oder auf einen Teelöffel zurückgreifen. Um den Letztgenannten effektiv einzusetzen, sollte man ihn umdrehen und mit leichtem Druck bakterielle Beläge von der Zunge entfernen.
Wieviel kostet ein Zungenschaber?
Wie bereits erwähnt, sind Zungenschaber aus Plastik in fast schon jedem Drogeriemarkt erhältlich und kosten oft nur € 5 oder weniger. Zungenschaber aus Metall (z.B. aus Edelstahl) sind da schon ein bisschen teurer und kosten und sind meist ab rund € 10 zu kaufen. Der Vorteil von aus Metall gefertigten Zungenschabern ist, dass sie weitaus länger halten und nach einer Reinigung mit kochendem Wasser über Jahre hinweg wiederverwendet werden können. Billigere Plastikmodelle sollte man aus hygienischen Gründen alle 2 Monate ersetzen.
 
Na dann immer brav die Zähne putzen und auch die Zungenreinigung nicht vergessen!



Für weitere interessante Geschichten schaut euch doch Mal im DentalAce Blog um und tretet unserer online Community HIER durch ein gratis Abonnement bei.

In der Zwischenzeit würden wir uns auch sehr über Eure Kommentare und Bewertungen zu diesem Blog Post freuen.

Alles Gute & bis bald, Ace!





?
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht