Zahnärzte für Zahnfüllungen & Plomben

Zahnfüllung / Plombe

Zahnärzte für Zahnfüllungen & Plomben

Was ist eine Zahnfüllung? Zahnfüllungen werden von Zahnärzten eingesetzt um durch Karies verursachte Risse und Löcher in Zähnen zu reparieren. Heutzutage gibt es verschiedene Materialien, die für eine Zahnfüllung verwendet werden können, aber die zwei am häufigsten verwendeten sind Amalgam und...
Hier weiterlesen
Hier sind alle Zahnärzte mit verfügbaren Terminen gelistet. Jetzt mit nur einem Klick einfach online buchen!
Elisabeth Astl

Dr.med.dent

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Cottagegasse 80

1190 Wien

Österreich

Elisabeth Astl

Dimitar Raynov

Dr.Dent.Med.

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Wien 1230 Draschestraße 31, Top 3

1230 Wien

Österreich

Dimitar Raynov

Alireza Emami Nouri

Dr.med.dent., Msc

Krankenkassen: GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Burggasse 105/2

1070 Wien

Österreich

Alireza Emami Nouri

Melanie Paulmayer

Dr. med. dent.

Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Kirchstetterngasse 49/2

1160 Wien

Österreich

Melanie Paulmayer

Katalin Martyan

Medic.Dent., MSc

Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Leonard-Bernstein Straße 8/1/EG6

1220 Wien

Österreich

Katalin Martyan

Svitlana Pokornik

Dr.Dent.Med.

Krankenkassen: Privatarzt

Adresse:

Rögergasse 32

1090 Wien

Österreich

Svitlana Pokornik

Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt

Adresse:

Gemeindeaugasse 3/5

1220 Wien

Österreich

Matthias Hangl

Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Taborstraße 52/19 ( Eingang: Große Stadtgutgasse 7 )

1020 Wien

Österreich

Gawriel Karschigijew

Krankenkassen: GKK, SVA, SVB, BVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Lorystraße 89/2/1

1110 Wien

Österreich

Syuzan Firat

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Wien 1010 Graben 31 Top 11 St. 4 Zahnarztordination Aventurin

1010 Wien

Österreich

Dimitar Raynov

Zum Seitenanfang

Was ist eine Zahnfüllung?

Zahnfüllungen werden von Zahnärzten eingesetzt um durch Karies verursachte Risse und Löcher in Zähnen zu reparieren. Heutzutage gibt es verschiedene Materialien, die für eine Zahnfüllung verwendet werden können, aber die zwei am häufigsten verwendeten sind Amalgam und Kunststoff.

Amalgamfüllung – Ein Gemisch aus Silber, Kupfer, Zinn und Quecksilber, dass seit über 100 Jahren von Zahnäzten verwendet wird und auch heute noch das am häufigsten eingesetzte Füllmaterial für Zähne ist (besonders für jene im nicht sichtbaren Mundbereich).

  • Vorteile: Langlebigkeit (10+ Jahre), gute Kaubeständigkeit, geringe Allergenität
  • Nachteile: Unästhetische silber-graue Farbe, potenziell toxischer Quecksilbergehalt
Kunststofffüllung – Besteht aus einer Mischung mehrerer Substanzen, wie zum Beispiel feine Glaspartikel, Kieselsäuresalz, und Methacrylaten, die sich den Farbtönen der vorhandenen Zahnsubstanz anpasst und daher immer häufiger eingesezt wird (besonders im sichtbaren Mundbereich).
  • Vorteile: Ästhetische weiβe Farbe
  • Nachteile: Kürzere Haltbarkeit (4-8 Jahre), erhöhte Aufbissempfindlichkeit, kann allergische Reaktionen hervorrufen

Wann brauche ich eine Zahnfüllung?

Zahnfüllungen (auch Plomben genannt) sind notwendig um Löcher in von Karies befallenen Zähnen nach einer gründlichen Säuberung wieder aufzufüllen um eine Verschlimmerung der Erkrankung oder gar einen Zahnverlust zu vermeiden. Um einen Zahn für eine erfolgreiche Füllung vorzubereiten, muss der Zahnarzt zuallererst die zerstörte Zahnsubstanz mit dem Bohrer entfernen um die verbleibende Kavität (das Zahnloch) gründlich zu reinigen. Danach wird der Zahn mit metallischen oder nichtmetallischen Werkstoffen versiegelt um eine erneute Infektion zu vermeiden. Die ganze Prozedur erfordert normalerweise nur eine Sitzung.

Wieviel kostet eine Zahnfüllung?

Die genauen Kosten einer Zahnfüllung hängen von vielen Faktoren, wie zum Beispiel vom behandelten Zahn, dem Behandlungsumwand und, gröβtenteils, vom verwendeten Material ab.
  • Amalgamfüllung – Kann zwischen € 20 und € 40 kosten und wird zu 100% von österreichischen Krankenkassen übernommen.
  • Kunststofffüllung – Kann zwischen € 60 und € 200 kosten und wird von österreichischen Krankenkassen nur dann übernommen wenn sie an sichtbaren Zähnen (Schneide- und Eckzähne) eingebracht wird oder wenn ein Patient allergisch auf andere Füllstoffe (z.B. Amalgam) reagiert.
Um Zahnfüllungen, die von den Krankenkassen nicht bezahlt werden, dann doch für Patienten erschwinglich zu machen, gibt es potenziell die Möglichkeit eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Wir hoffen, dass dieser Eintrag hilfreich war und laden Euch ein in unserem Blog noch mehr Informationen zu finden.

Alles Gute & bis bald, Ace!

Zum Seitenanfang
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht