Zahnärzte für Veneers & Verblendungen

Veneers

Zahnärzte für Veneers & Verblendungen

Was sind Veneers? Veneers (auch Verblendschalen genannt) sind sehr dünne (zwischen 0.3 und 1.0 Millimeter dick) und lichtdurchlässige Keramikschalen, die direkt auf der Zahnoberfläche angebracht werden und fast nicht von echten Zähnen zu unterscheiden sind. Veneers bestehen aus einem sehr stark belastbaren keramischen...
Hier weiterlesen
Verfügbare Zahnärzte
Elisabeth Astl

Dr.med.dent

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Cottagegasse 80

1190 Wien

Österreich

Elisabeth Astl

Dimitar Raynov

Dr.Dent.Med.

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Wien 1230 Draschestraße 31, Top 3

1230 Wien

Österreich

Dimitar Raynov

Alireza Emami Nouri

Dr.med.dent., Msc

Krankenkassen: GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Burggasse 105/2

1070 Wien

Österreich

Alireza Emami Nouri

Melanie Paulmayer

Dr. med. dent.

Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Kirchstetterngasse 49/2

1160 Wien

Österreich

Melanie Paulmayer

Katalin Martyan

Medic.Dent., MSc

Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Leonard-Bernstein Straße 8/1/EG6

1220 Wien

Österreich

Katalin Martyan

Svitlana Pokornik

Dr.Dent.Med.

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Rögergasse 32, 1090 Wien

1090 Wien

Österreich

Svitlana Pokornik

Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt

Adresse:

Gemeindeaugasse 3/5

1220 Wien

Österreich

Matthias Hangl

Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Wien 1010 Graben 31 Top 11 St. 4 Zahnarztordination Aventurin

1010 Wien

Österreich

Dimitar Raynov

Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt

Adresse:

Cottagegasse 80

1190 Wien

Österreich

Dalibor Jovanovic

Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt

Adresse:

Taborstraße 52/19 ( Eingang: Große Stadtgutgasse 7 )

1020 Wien

Österreich

Gawriel Karschigijew

Zum Seitenanfang

Was sind Veneers?

Veneers (auch Verblendschalen genannt) sind sehr dünne (zwischen 0.3 und 1.0 Millimeter dick) und lichtdurchlässige Keramikschalen, die direkt auf der Zahnoberfläche angebracht werden und fast nicht von echten Zähnen zu unterscheiden sind. Veneers bestehen aus einem sehr stark belastbaren keramischen Material, das dank seiner glatten Oberfläche fast allen Zahnverfärbungen widerstehen kann.

Obwohl Veneers eine bewährte Option für die Korrektur von Zahnfehlstellungen sind, sollten sie nicht an Patienten auf die eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften zutreffen empfohlen werden:

Veneers werden generell im Laufe von 2 Terminen eingesetzt:

Termin 1: Nach einer genauen Untersuchung und Messung der Zähne macht der Zahnarzt Zahnabdrücke, sucht sich mit dem Patienten eine passende Farbe für die Veneers aus, und schickt diese Informationen samt Abdrücken ins Zahntechniklabor zur Anfertigung der passgenauen Keramikveneers. Manchmal muss der Zahnarzt auch bis zu 1.0 Millimeter Zahnschmelz abtragen um für genaue Zahnabdrücke zu sorgen. Bis zum zweiten Termin werden dann zum Schutz der abgeschliffenen Zähne Probeveneers aus Kunststoff eingesetzt.

Termin 2: Die provisorischen Probeveneers werden entfernt und duch die fertigen Keramikschalen aus dem Zahntechniklabor ersetzt. Nach dem ankleben der Keramikveneers können diese dann nur noch durch Abschleifen entfernt werden. Das Einsetzen dauert circa eine halbe Stunde pro Zahn.

Die neueste Art von Veneer ist das sogenannte “Non-Prep” oder “Non-Invasive” Veneer, das ohne vorheriges Abschleifen der Zahnoberfläche eingesetzt werden kann. Dieser neue Typ von Veneer ist lediglich 0.2 Millimeter dick und ist dank des niedrigeren Material- und Zeitaufwandes (bis zu 80% weniger) deutlich kostensparender. Die Haltbarkeit von Veneers liegt zwischen 5 und 15 Jahren.

Wann brauche ich Veneers?

In den meisten Fällen (90%+) werden Veneers für rein ästhetische Zwecke benutzt um zum Beispiel starke Zahnverfärbungen oder sichtbare Zahnfehlstellungen zu kaschieren und dadurch für ein schöneres Lächeln zu sorgen. Für kosmetische Zwecke werden Veneers meist an allen Zähnen der sogenannten Lachlinie (vom linken bis zum rechten Eckzahn) angebracht um ein gleichmäßiges Lächeln zu garantieren.

Manchmal werden Veneers aber auch aus medizinischen Gründen benutzt um abgebrochene Zähne zu reparieren. In solchen Fällen können sie auch an einzelnen Zähnen angebracht um, zum Beispiel, eine abgebrochene Zahnkante zu korrigieren.

Wieviel kosten Veneers?

Obwohl die Kosten für Veneers stark vom individuellen Aufwand des Zahnarztes und von der Qualität des Materials abhängen, sind die folgenden Richtwerte für Patienten gute Startpunkte:
  • Konventionelles Veneer: € 500 bis 1,000 pro Zahn
  • Non-Prep Veneer: € 600 bis 900 pro Zahn
Wir hoffen, dass dieser Eintrag hilfreich war und laden Euch ein in unserem Blog noch mehr interessante Informationen zu finden.

Alles Gute & bis bald, Ace!
Zum Seitenanfang
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht