Facebook Pixel
Menu Icon
DE | EN

Zahnärzte für Behandlung von Zahnfleischentzündigungen

Was ist Gigivitis? Gingivitis (auch Parodontose genannt) ist eine Entzündung des Zahnfleisches welche durch Bakterien verursacht wird und sich in der Form eines Belages auf Zähnen und Zahnfleisch manifestiert. Falls diese Erkrankung zu lange unbehandelt bleibt, führt sie zu einem Rückgang des Zahnfleisches wodurch die...
Erweiterte Filteroptionen

Verfügbare Zahnärzte

Katalin Martyan Katalin Martyan
Medic.Dent., MSc
6 Bewertungen
Adresse: Leonard-Bernstein Straße 8/1/EG6 , 1220 Wien, Österreich
Krankenkassen: SVA, Wahlarzt, Privatarzt
Profil anzeigen


Alireza Emami Nouri Alireza Emami Nouri
Dr.med.dent., Msc
1 Bewertungen
Adresse: Burggasse 105/2 , 1070 Wien, Österreich
Krankenkassen: GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt
Profil anzeigen


Melanie Paulmayer Melanie Paulmayer
Dr. med. dent.
7 Bewertungen
Adresse: Kirchstetterngasse 49/2 , 1160 Wien, Österreich
Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA, Privatarzt
Profil anzeigen


Dimitar Raynov Dimitar Raynov
Dr.Dent.Med.
21 Bewertungen
Adresse: Draschestraße 31,Top 3 , 1230 Wien, Österreich
Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt
Profil anzeigen


Dimitar Raynov Dimitar Raynov
Doctor
21 Bewertungen
Adresse: Wien 1010 Graben 31 Top 11 St. 4 Zahnarztordination Aventurin , 1010 Wien, Österreich
Krankenkassen: Wahlarzt, Privatarzt
Profil anzeigen


Dalibor Jovanovic Dalibor Jovanovic
Dr.
12 Bewertungen
Adresse: Cottagegasse 80 , 1190 Wien, Österreich
Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt
Profil anzeigen


Dalibor Jovanovic Dalibor Jovanovic
Dr.
12 Bewertungen
Adresse: Stadtplatz 60 , 2136 Laa an der Thaya, Österreich
Krankenkassen: Alle Kassen, Privatarzt
Profil anzeigen


Svitlana Pokornik Svitlana Pokornik
Dr.Dent.Med.
1 Bewertungen
Adresse: Porzellangasse 27 / 7A , 1090 Wien, Österreich
Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt, Privatarzt
Profil anzeigen


Diana-Margareta Rus Diana-Margareta Rus
Dr.
0 Bewertungen
Adresse: Alxingergasse 89-91/4/8 , 1100 Wien, Österreich
Krankenkassen: Alle Kassen, GKK, SVA, VA, SVB, BVA, KFA
Profil anzeigen


Matthias Hangl Matthias Hangl
Dr.
1 Bewertungen
Adresse: Gemeindeaugasse 3/5 , 1220 Wien, Österreich
Krankenkassen: SVA, KFA, Wahlarzt
Profil anzeigen



Was ist Gigivitis?

Gingivitis (auch Parodontose genannt) ist eine Entzündung des Zahnfleisches welche durch Bakterien verursacht wird und sich in der Form eines Belages auf Zähnen und Zahnfleisch manifestiert. Falls diese Erkrankung zu lange unbehandelt bleibt, führt sie zu einem Rückgang des Zahnfleisches wodurch die empfindlicheren Teile der Zähne, wie zum Beispiel die Zahnhälse, freigelegt werden. Infolgedessen kann es zu einigen sehr unangenehmen und schmerzhaften Komplikationen kommen:

* Zahnlockerungen oder sogar Zahnausfall
* Bildung von Zahnfleischtaschen in welchen sich Speisereste sammeln können
* Rückbildung der Kieferknochensubstanz
* Übergriff der Parodontose auf nahegelegene Zähne und Zahnfleisch
* Übler Mundgeruch
* Zahnfleischbluten

In Fällen von Zahnfleischentzündungen wenden Zahnärzte gezielte Behandlungsmethoden an um die Ausbreitung der Erkrankung zu stoppen, die Infektion zu lindern, und die Tiefe der entstandenen Zahnfleischtaschen zu verringern. Der Umfang von Parodontosebehandlungen hängt vom Grad der Entzündung und der Tiefe der Zahnfleischtaschen ab:  

Gigivitis – Anfangsstadium

Wenn eine Zahnfleischentzündung früh genug erkannt wird, kann eine Kombination von besserer regulärer Mundhygiene des Patienten und eine (oder mehrere) professionelle Zahnreinigungen ausreichen um die Erkrankung zu stoppen. In solchen Fällen entfernt der Zahnarzt vorhandene bakterielle Beläge von der Zahnoberfläche und vom Zahnfleischrand und poliert und fluoridiert dann jeden behandelten Zahn zur Stärkung.

Gigivitis – Fortgeschrittenes Stadium

Bei bereits fortgeschrittenen Zahnfleischentzündungen fängt der Zahnarzt auch mit einer (oder mehrerer) professionellen Zahnreinigung an um die Anzahl von Bakterien zu verringern und die Infektion zu lindern. Nach dieser sogenannten Vorbehandlung geht es dann zur eigentlichen Parodontosebehandlung durch die der Zahnarzt Beläge aus den gebildeten Zahnfleischtaschen und von den Wurzeloberflächen der infizierten Zähne entfernt und, falls nötig, entzündliches Gewebe aus dem Zahnfleisch herausschneidet. Zum Abschluss der Behandlung glättet der Zahnarzt das Zahnfleisch wieder und remodelliert Stellen von denen er entzündliches Gewebe herausgeschnitten hat. Je nach dem Grad der Infektion kann eine Parodontosebehandlung zwischen mehrere Wochen und einige Monate andauern.

Wann brauche ich eine Parodontosebehandlung?

Gründliche und regelmäßige Pflege von Zähnen und Zahnfleisch durch den Patienten selbst kombiniert mit regulären professionellen Zahnreinigungen beim Zahnarzt reichen generell aus um die Entstehung von Zahnfleischentzündungen zu verhindern. Sollte ein Patient aber seine/ihre Zahnpflege vernachlässigt haben oder nach Symptomen von Gingivitis ausschau halten wollen, sind die folgenden frühen Anzeichen zu beachten:

* Zahnfleischbluten
* Lockere Zähne
* Starker Rückgang des Zahnfleisches
* Immer länger erscheinende Zähne (freigelegte Zahnhälse)

Was kostet eine Parodontosebehandlung?

Obwohl die Kosten für Parodontosebehandlungen von Zahnarzt zu Zahnarzt variieren können und auch stark vom Umfang der Behandlung abhängen, sind die folgenden Richtwerte für Patienten gute Startpunkte:

* Moderne Gingivitis-Behandlung: rund € 10 - 25 pro behandeltem Zahn
* Moderne Gingivitis-Behandlung mit Laser: rund € 30 - 40 pro behandeltem Zahn
* Mikrobiologischer Labortest: rund € 60 - 80
* Vorbehandlung (Zahnreinigung): rund € 100 - 300

Parodontosebehandlungen, die der Zahnarzt als absolut medizinisch notwending zertifiziert, werden in der Regel von gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Benutzt der Zahnarzt aber modernere und/oder hochwertigere Behandlungsmethoden (z.B. Laser), können diese von Krankenkassen aber als zusätzlichen Leistungen eingestuft und daher nicht gezahlt werden. Auβerdem leiten Krankenkassen 100% der Kosten von mikrobiologischen Labortests (um das Ausmaβ der Infektion und die Anzahl vorhandener Bakterien zu bestimmen) und jedweden Vorbehandlungen an Patienten als Selbstbehalte weiter. 

Wir hoffen, dass dieser Eintrag hilfreich war und laden Euch ein in unserem Blog noch mehr Informationen zu finden.

Alles Gute & bis bald, Ace!

?
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht